Das  Schülerparlament 2020/21 stellt sich vor


Wahl des Jahresmottos: Die Abstimmung ist eröffnet


1. Was ist das Schülerparlament

Das Schülerparlament gewährleistet das Mitspracherecht und die Mitverantwortung der Schülerschaft an unserer Schule und bietet die Möglichkeit der Interaktion mit der Erwachsenenwelt. Es ist ein Gremium, welches die Schuleinheit Rotweg als Lebensumwelt mitgestaltet und Mitverantwortung für eine positive Entwicklung trägt.

 

2. Zusammensetzung des Schülerparlaments

Jede Klasse (2.-6. Klasse) wählt einen Delegierten. Alle Delegierten zusammen bilden das Schülerparlament. Das Schülerparlament wird durch eine Lehrervertretung (je eine LP UST und MST) und/oder die SSA begleitet.

 

Die 1. Klässler machen sich im ersten Schuljahr primär mit dem Klassenrat vertraut. Die Delegierten der Göttiklasse tragen die Anliegen des Schülerparlaments in die Klassenräte der 1. Klässler und bringen gegebenenfalls Anliegen der 1. Klasse ins Schülerparlament.

 

3. Organisation des Schülerparlaments

Das Schülerparlament bestimmt aus seinen Reihen einen Präsidenten, einen Vizepräsidenten, zwei Protokollführer und einen Finanzverwalter. Sie bilden gemeinsam den Vorstand. Das Schülerparlament trifft sich monatlich. Die Sitzungsstruktur wird anlässlich der Jahresplanung festgelegt.

 

Im Schülerparlament werden Anliegen besprochen, die

  • von den Delegierten aus einzelnen Klassen eingebracht werden
  • aus schulischen Gremien (Schulkonferenz, Elternforum ans Schülerparlament gerichtet werden
  • einen Einfluss auf das Schulhausklima haben

3.1. Aufgaben und Kompetenzen

 

Im Rahmen des Schülerparlaments können die Schüler:

  • neue Ideen einbringen und umsetzen
  • Probleme des Schulalltags diskutiere
  • Lösungen suchen, um Situationen zu verbesser
  • Verantwortung übernehme
  • Konstruktiv kritisieren

Innerhalb eines abgesteckten Handlungs- und Finanzspielraumes kann das  Schülerparlament eigenständig handeln. Das Schülerparlament hat Antragsrecht in der Schulkonferenz. Projekte, die das Arbeitsgebiet von Schul-Mitarbeitenden beeinflussen, müssen der Schulkonferenz vorgelegt werden.

 

Der Präsident und Vizepräsident

Der Präsident des Schülerparlaments leitet die Sitzungen, trägt die Traktanden zusammen und vertritt das Parlament gegen aussen, unterstützt vom Vizepräsident.

 

Die Protokollführer

Die Protokollführer sorgen dafür, dass Inhalte und Beschlüsse der Schülerparlamentssitzungen korrekt festgehalten sind. Zu Beginn der Sitzung wird die Anwesenheitsliste nachgeführt. Die Protokollführer melden dem Präsidenten Absenzen.

 

Der Finanzverwalter

Der Finanzverwalter führt Buch über die Einnahmen und Ausgaben des Schülerparlaments. Er sorgt für die rechtzeitige Bereitstellung der Mittel bei Anschaffungen/Anlässen.

Der Finanzverwalter wird vom Lehrervertreter oder der SSA unterstützt.

 

Der Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus den obengenannten Verantwortlichen der Arbeitsfelder zusammen. Er trifft sich regelmässig zu Vorstandssitzungen und bereitet die Traktanden für die nächste Sitzung des Schülerparlaments vor, macht Abklärungen zu Sachverhalten etc.

 

Die Delegierten

Die Klassendelegierten sind verantwortlich dafür, dass die im Parlament besprochenen Inhalte wieder in die Klassen zurückgetragen werden. Sie führen im Auftrag des Parlaments Umfragen in ihrer Klasse durch und vertreten ihre Anliegen im Parlament. Sie arbeiten gegebenenfalls in einer Arbeitsgruppe mit.

 

Die Parlamentscoaches

Sie sind verantwortlich, dass die Aufgaben durch die Parlamentarier entsprechend den Aufgabenbeschrieben wahrgenommen werden und leisten bei Bedarf Hilfestellung. Sie stellen dank ihrem Hintergrundwissen (VSG, Hausordnung etc.) sicher, dass die Arbeit des Schülerparlaments innerhalb des von ihm beeinflussbaren Systems stattfindet. Sie stellen den Informationsfluss von der und zur Schulkonferenz sicher. Sie sind im Parlament nicht stimmberechtigt.

 

4. Abläufe/Organisatorisches

 

4.1. Wahlen

Die Klassendelegierten werden von ihren Klassen gewählt. Ihre Amtsdauer beträgt ein Jahr (auch für den Vorstand), Wiederwahlen sind jedoch möglich. Die Wahl- bzw. Informationstermine werden vom Schülerparlament vorgeschlagen. Die Wahlen werden durch die Klassenlehrperson abgehalten.

 

4.2. Informationsfluss/Vernetzung mit den Klassen

Die Pflicht der Klassendelegierten besteht darin, Informationen, Fragen und Anregungen aus dem Parlament in die Klassen zu tragen, dort Rückmeldungen und Meinungen einzuholen. Die Klassendelegierten sprechen sich mit ihrer Klassenlehrperson ab, die das erforderliche Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Die Klassenlehrperson unterstützt die Delegierten bei Bedarf.

Die Parlamentscoaches informieren die Stammklassen-Lehrkräfte über anstehende Klasseninputs anlässlich der Schulkonferenz oder mittels des Wochenmails.

 

6. Entschädigung/Diplom

 

Alle Klassendelegierten bekommen am Ende ihrer Amtszeit ein Diplom. Einmal jährlich treffen sich alle Delegierten zum gemeinsamen Mittagessen.

 


Schutzkonzept der Schule Horgen

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter folgenden Links:

Informationen Schule Horgen

Informationen Bildungsdirektion des Kantons Zürich

Informationen BAG

 

Download
flyer_neues_coronavirus_so_schuetzen_wir
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB